Save the date: Der 8. Kongress für seltene Erkrankungen

Event, Aktuell | 25.07.2017

Alltagsg'schichten - Soziale Versorgung von Menschen mit seltenen Erkrankungen in Österreich

So sicher, wie im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, findet zu dieser Zeit auch der jährliche Kongress für seltene Erkrankungen statt – heuer bereits zum achten Mal! Das Thema der diesjährigen Veranstaltung geht nicht unbedingt an die Nieren, sondern vielmehr an das Nervensystem, das Muskuloskelettales System, das Respiratorisches System und das Immunsystem. Die Ärzte sollen ja ihren Spaß haben, allerdings vorwiegend am ersten Tag des Kongresses, dem 19. Oktober 2017 ab 14:00.

Einen Perspektivenwechsel innerhalb der medizinischen Dimension seltener Erkrankungen bietet der zweiten Kongresstag ab 9:00. Im Fokus steht die Versorgung und die sich abzeichnende Strukturrevolution in Form von Expertisezentren und ERNs (European Reference Networks). Ab 14:00 rückt die soziale Dimension eines Lebens mit einer seltenen Erkrankung in den Vordergrund. Es geht um „Alltagsg’schichten“, Bekanntes und Innovatives „von der Wiege bis zu Bahre“. Der Frage, ob und welche neuen Wege Österreich im Hinblick auf die soziale Versorgung von Menschen mit seltenen Erkrankungen gehen kann, widmet sich - im Anschluss an die Generalversammlung von Pro Rare Austria um 9:00 – schließlich eine Workshopreihe mit Betroffenen und Interessierten am Samstag den 21. Oktober 2017.

Kommen Sie zahlreich – Details folgen!

Wo: Museumsquartier, Arena 21, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Wann: Donnerstag, 19.10.2017 von 14:00 – 18:30 Uhr

            Freitag, 20.10.2017 von 09:00 – 18:00 Uhr

            Samstag, 21.10.2017 von 09:00 – 14:30 Uhr