Besuch bei Bundesminister Rudi Anschober

04. December 2020

Pro Rare Austria stellte Bundesminister Rudi Anschober die Seltenen Erkrankungen und die besonderen Herausforderungen und Anliegen der Betroffenen vor.

Ein sehr konstruktiver Dialog über die aktuelle Situation und wichtige Verbesserungen rund um Diagnose, Therapie, Pflege und Patientenbeteiligung.

Wir haben uns über das spürbare Interesse des Herrn Minister an der Situation und den persönlichen Schicksalen sehr gefreut.

 

 

Pro Rare Austria als bundesweiter Dachverband setzt sich seit seiner Gründung für Verbesserungen für Betroffene seltener Erkrankungen ein, u.a. auch als Mitautor des Nationalen Aktionsplans für seltene Erkrankungen (NAP.se).

Wir gestalten mit und sind dazu in zahlreichen nationalen und internationalen Beiräten, Gremien und Arbeitsgemeinschaften vertreten mit Partnern im Gesundheitswesen ebenso wie im Sozial- und Bildungsbereich.

 

EURORDIS NEWSLETTER

  • Hier geht's zum EURORDIS-Mitglieder Newsletter vom 25. November! 11/27/2020

Europäisches Netzwerk der Expertisezentren für seltene Erkrankungen (ERN)

  • Exerpertisezentren bringen für Betroffene von seltenen Erkrankungen wesentliche Erleichterungen und Verbesserungen und sind daher eine Kernforderung von Pro Rare Austria, insbesondere ihre nachhaltige Stärkung in Österreich und die europaweite Vernetzung. 11/18/2020

Kontakt

PRO RARE AUSTRIA

Anmeldung

Presseverteiler