NEOS unterstützen #ShowYourRare

28. February 2019

Gerald Loacker: „Die rund 400.000 Österreicher_innen die von seltenen Erkrankungen betroffen sind, verdienen bestmögliche Versorgung.“

Unter dem Motto #ShowYourRare machen Patientenorganisationen weltweit auf den Internationalen Tag der seltenen Erkrankungen und die Probleme der Betroffenen aufmerksam. NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker unterstützt anlässlich des Tages der seltenen Erkrankungen diese Bemühungen und appelliert für eine bestmögliche Versorgung der Betroffenen: „Die genaue Diagnose solcher Krankheiten ist eben aufgrund ihrer Seltenheit für Betroffene oft eine schmerzhafte Tortur, die häufig über Fehldiagnosen und falsch zugeordnete Symptome führt.“

Um die Genauigkeit der Diagnosen zu erhöhen, denkt Loacker  möglichst länderübergreifende Kompetenznetzwerke an, bei denen einzelne Krankenhäuser und Spitalsträger Expertise in diesem Bereich austauschen können. Und auch der Nationale Aktionsplan für seltene Erkrankungen müsse umgesetzt und evaluiert werden, betont der NEOS-Gesundheitssprecher: „Die ursprünglichen Ziele des Nationalen Aktionsplans wurden nicht erreicht, weshalb er jetzt einfach verlängert werden soll. Davon haben die Betroffenen nichts, die darin angeführten Maßnahmen und Zielsetzungen müssen auch umgesetzt werden.“

Zur APA OTS Pressemeldung

Maria Großbauer als Gesicht von #ShowYourRare

  • Die Opernball-Organisatorin zeigt ihr Engagement für Menschen mit seltenen Erkrankungen 02/27/2019

Neue Behandlungsoption für die seltene Erkrankung TTP

  • Neue Ergebnisse für die seltene Erkrankung TTP wurden erforscht. 01/13/2019

Kontakt

PRO RARE AUSTRIA

  • Allianz für seltene Erkrankungen
    Am Heumarkt 27/1
    1030 Wien
  • T. +43 664 456 9737
    F. +43 1 876 40 30 - 30
  • office@prorare-austria.org