Steckbrief

Name des Expertise Zentrums:

Expertisezentrum für seltene kinderurologische Erkrankungen, Abteilung für Kinderurologie, Ordensklinikum Linz

 

Für welche Erkrankungen:

Seltene kinderurologiosche Erkrankungen, Angeborene Nieren- und Harnleiterfehlbildungen, sowie Harnröhren- und Blasenfehlbildungen.

 

Procedere wie eine Kontaktaufnahme eines diagnostizierten Betroffenen mit einer seltenen Erkrankungen bzw. seines behandelnden Arztes erfolgen kann /muss:

Wann: Wann ist der richtige Zeitpunkt einer Kontaktaufnahme mit einem Expertisezentrum?

  1. Auffällige Befunde im Rahmen des Organscreenings der Nieren und der Blase (Pränataldiagnostik)
  2. Auffällige Befunde an der Niere, Harnleiter und Blase (Ultraschall) nach der Geburt des Kindes
  3. Auffällige Befunde der Harnröhrenmündung (Unterseite = Hypospadie, Oberseite = Epispadie)  sowie des (männlichen) äußeren Genitales (Hodenfehlbildungen)
  4. Auftreten eines fieberhaften wie nicht fieberhaften Harnwegsinfektes als Ausdruck einer evt. zugrundeliegenden Fehlbildung des Harntraktes

Wer: Soll die Kontaktaufnahme durch den behandelnden Arzt oder den diagnostizierten Patienten erfolgen?

Der Kontakt kann durch den behandelnden Arzt sowie durch den diagnostizierten Patienten erfolgen.

Wie: Wie soll die Kontaktaufnahme erfolgen - Überweisung eines Facharztes, persönlich, telefonisch, schriftlich; welche Unterlagen sind notwendig?

Alle Varianten sind möglich, bei bereits erfolgter Bildgebung (Isotopenuntersuchung, Röntgenuntersuchung – Refluxprüfung mittels Kontrastmittel) sollte dieses Bildmaterial digital (CD) neben schriftlichen Befunden mitgebracht werden.

 

Kontakt: Renate Schober, Kinderurologisches Sekretariat                      

Tel:       0732/7677-7679, 0732/7677-4326, 0732/7677-7470                        

Email:   renate.schober@ordensklinikum.at 

 

Homepage

 

Logo