Der Tag der seltenen Erkrankungen in Salzburg - ein kurzer Rückblick

01. April 2019

Unter dem Motto „Setzt ein Zeichen für die Seltenen!“ - „Gesundheitsversorgung und soziale Betreuung gehören zusammen“, fand am 16.März 2019 der Tag der seltenen Erkrankungen in Salzburg, im Europapark statt. Nach einem instrumentalen Auftakt wurde der Tag der seltenen Erkrankungen durch Dr. Johann Ebner, Obmann des Dachverbands Selbsthilfe Salzburg, Andreas Huss, Obmann der Salzburger Gebietskrankenkasse, Prof. Dr. Jürgen Koehler, MA, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender Uniklinikum Salzburg und Prim. Univ. Prof. Dr. Johann Bauer, Universitätsklinik für Dermatologie eröffnet. Durch die Veranstaltung führte Marius Holzer, Journalist bei RTS. Im Rahmen eines Rundganges, sprach er mit den Ausstellern und gab Selbsthilfegruppen die Möglichkeit sich vorzustellen. Begleitet wurde der Tag mit einer „More-Fun“ Gesichtskampagne, in welcher sich Kinder und auch Erwachsene schminken lassen konnten und so zu Botschaftern wurden.
Die Besucher kamen aus vielen Bundesländern und nahmen an insgesamt 2100 Beratungsgesprächen teil. Einige Menschen, die vor kurzem eine Diagnose erhalten haben, besuchten den Tag der seltenen Erkrankungen in Salzburg und holten sich dort Informationen. Auch Pro Rare Austria war mit einem Stand an vorderster Front vertreten und konnte viele neue Kontakte knüpfen.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Hier finden Sie den Veranstaltunghinweis

Hier finden Sie ein Kurzvideo über die Veranstaltung

 

 

Kontakt

PRO RARE AUSTRIA

  • Allianz für seltene Erkrankungen
    Am Heumarkt 27/1
    1030 Wien
  • T. +43 664 456 9737
    F. +43 1 876 40 30 - 30
  • office@prorare-austria.org