GÖG-Colloquium mit Dr. Christopher Kofahl

ÖKUSS lädt Sie recht herzlich zum nächsten GÖG-Colloquium mit Dr. Christopher Kofahl ein.
Dr. Christopher Kofahl ist stellvertretender Direktor des Instituts für Medizinische Soziologie (IMS) am Universitätsklinikum in Hamburg-Eppendorf.

Er hält einen Vortrag zum Thema:

Selbsthilfe und kollektive Patientenbeteiligung in Deutschland

Sein Vortrag wirft einen Blick auf die gemeinschaftliche Selbsthilfe in Deutschland, die insbesondere in puncto Selbsthilfeförderung und Patientenbeteiligung zwar oft als Best Practice gelobt wird, aber in der Praxis natürlich auch hier großen Anforderungen und Problemen begegnet. Anhand der aktuellen SHILD-Studie werden Entwicklungen, Wirkungen und Perspektiven der Selbsthilfe in Deutschland beleuchtet und wird der Beitrag der Selbsthilfeforschung zur Unterstützung der Entwicklungen reflektiert.

Hier finden Sie mehr Information zur Veranstaltung