Rare Diseases and Big Data – hopes, opportunities and challenges

In den vergangenen Jahren wurden erhebliche Datenmengen generiert. Das systematische Sammeln und Teilen von Daten bietet neue und vielversprechende Möglichkeiten für die Forschung auf dem Gebiet seltener Erkrankungen. Im Rahmen eines Workshops widmet sich die Medizinische Universität Wien gemeinsam mit dem Ludwig Boltzmann-Institut für seltene und nicht diagnostizierte Krankheiten (LBI-RUD) den Chancen und Herausforderungen der Nutzung von "Big Data".

Wann: 22. Februar 2018 von 17:00 bis 18:40 und 23. Februar 2018 von 9:00 bis 13:15

Wo: Josephinum, Währinger Straße 25, 1090 Vienna

Anmeldung: möglich bis 20. Februar 2018 per E-Mail an josephinum@meduniwien.ac.at

Veranstaltungssprachen: Deutsch (Tag 1) und Englisch (Tag 2)

Hier geht es zum Programm.

Kontakt

PRO RARE AUSTRIA

  • Allianz für seltene Erkrankungen
    Am Heumarkt 27/1
    1030 Wien
  • T. +43 664 456 9737
    F. +43 1 876 40 30 - 30
  • office@prorare-austria.org