Selbsthilfe bewegt - Fortschritt durch Zusammenarbeit

Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums lud unsere deutsche Schwesterorganisation ACHSE, die Allianz chronischer seltener Erkrankungen, zur Festveranstaltung nach Berlin ein. Unter dem Motto „Selbsthilfe bewegt – Fortschritt durch Zusammenarbeit“ fand diese dann am 25.9.2014 in der Berliner Kulturbrauerei statt.

Bei Fachvorträgen und der anschließenden Feier war ausreichend Zeit für eine Bestandsaufnahme des bisher Erreichten und für einen Blick nach vorne aus deutscher Sicht.

Auch hier stellt man sich die Frage: Welche Schritte müssen noch gegangen werden, um die Versorgungssituation und damit die Lebensqualität von Menschen mit Seltenen Erkrankungen zu verbessern?

Die Veranstaltung bot Ulrike Holzer und Rainer Riedl die Möglichkeit, von den Erfahrungen der ACHSE zu lernen und viele neue und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Sehr bewegend war beispielsweise das Gespräch mit der Gattin des ehemaligen deutschen Bundespräsidenten Eva Luise Köhler. Die frühere First Lady ist seit zehn Jahren aktive Botschafterin der ACHSE und hat uns auch ihre Unterstützung für Österreich angeboten.