Steckbrief

Expertisezentrum für seltene Bewegungsstörungen (Center for rare Movement Disorders Innsbruck, CRMDI) an der Univ. Klinik für Neurologie der MedUni Innsbruck

 

Expertisefeld:

Zerebelläre Ataxien und Hereditäre Spastische Paraplegien (HSP), Dystonien, Paroxysmale Bewegungsstörungen, Neurodegeneration bei Eisenspeicherkrankheiten, choreatische Syndrome und Chorea Huntington, atypische Parkinsonsyndrome inklusive genetisch bedingter Parkinsonkrankheiten, Multisystematrophie (MSA), progressive supranucleäre Blickparesen (PSP), corticobasale Degeneration u.v.a.

PatientInnen mit oder ohne Diagnose können durch den Hausarzt oder betreuenden Facharzt  schriftlich oder per E-Mail überwiesen werden. Die Terminvergabe erfolgt bei Vorliegen der PatientInnen-Adresse mit dem Patienten/der Patientin oder mit dem zuweisenden Arzt.

Wann: Bei unklaren Bewegungsstörungen oder bereits diagnostizierten seltenen Bewegungsstörungen.

Hinweise an PatientInnen mit Termin: Damit wir uns bestmöglich auf Ihren Besuch vorbereiten können, bitten wir vor der Erstvorstellung um vorab Zusendung folgender Unterlagen:

Auswahl neurologischer und genetischer Vorbefunde in Kopie

Bei erblichen Erkrankungen: Stammbaum mit Geburtsdaten (+ggf. Sterbealter) von Mutter, Vater, Geschwistern und Kindern – ebenfalls betroffene Angehörige – wenn möglich bitte markieren

Soweit verfügbar: letzte Kernspin-Bildgebung des Kopfes (cMRT), der Wirbelsäule auf CD ROM

Kontakt:               

PD Dr. Sylvia Boesch, Univ. Klinik für Neurologie, OA Dr. Wolfgang Nachbauer, Univ. Klinik für Neurologie

Ambulanz:          

Montag bis Freitag nach Terminvereinbarung, Neurologische Ambulanz, Erdgeschoß Frauen- und Kopfklinik, Haus 3, Terminabsage/

Terminänderung:

Neurologische Ambulanz (Mo-Fr von 08.00 – 16.00 Uhr)

Adresse:                

Univ. Klinik für Neurologie, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck

Telefon:                  

+43 (0)512504-23880      

Homepage

 

Logo