Rare Barometer Umfragen: Diagnose & Neugeborenen-Screening

14. Mai 2024

Die Rare Barometer Befragungen von EURORDIS – Rare Diseases Europe sind ein wichtiges Instrument, um Eindrücke und Erfahrungen aus der Rare Disease Community zu sammeln und als gemeinsame Stimme nach außen tragen zu können.

Die Umfrageergebnisse zum Thema Diagnose werden auf der diesjährigen ECRD-Konferenz präsentiert und noch diese Woche online gestellt. Die ECRD Konferenz findet am 15. & 16. Mai statt – mehr dazu hier.

Die Ergebnisse der Umfrage zum Neugeborenen-Screening zeigen laut EURORDIS deutlich, dass eine Ausweitung des Neugeborenen-Screenings in der Gemeinschaft der Menschen mit seltenen Erkrankungen stark befürwortet wird. Die Umfrage sammelte Rückmeldungen von über 5.000 Teilnehmenden aus ganz Europa, darunter sowohl Patient:innen mit seltenen Erkrankungen als auch deren Familienangehörige.

Überwältigende 73 % der Befragten gaben an, dass sie es vorgezogen hätten, wenn die seltene Erkrankung, von der sie betroffen sind, bei der Geburt diagnostiziert worden wäre. Darüber hinaus sprachen sich 90 % der Befragten dafür aus, dass jede seltene Erkrankung bereits bei der Geburt untersucht wird, sofern damit zur Verbesserung der Versorgung beigetragen werden kann.

Eine frühe Diagnose kann die Gesundheit und Lebensqualität eines Kindes durch gezielte Behandlungs- und Interventionspläne erheblich verbessern. Familien können dadurch jahrelange Ungewissheit und unzureichende Versorgung erspart bleiben. Die Gesundheitssysteme können – und müssen – das Neugeborenen-Screening einbeziehen, um die Gesundheit der Kinder von Anfang an zu verbessern.

Mehr zu den Ergebnissen der Umfrage hier

Details zu den Ergebnissen der Befragung "Diagnose" folgen nach Veröffentlichung durch EURORDIS. Darauf folgend werden wir über die österreichischen Ergebnisse informieren.

Melden Sie sich an, um über aktuelle Umfragen und Resultate informiert zu werden

PHARMIG Rare Diseases Dialog vom 7. Mai 2024 – eine Rückschau

  • 15. Rare Diseases Dialog - „Bewertungsboard: Barriere oder Brücke für den Zugang zur Therapie?“ 05/14/2024

ÖKUSS Förderung von Selbsthilfe-organisationen

  • Einreichung Förderung 2025 für bundesweite Selbsthilfeorganisationen gestartet! 05/13/2024

Kontakt

PRO RARE AUSTRIA

  • Allianz für seltene Erkrankungen
    Schottenring 14, Ebene 2
    1010 Wien

    Bei persönlichen Vorsprachen bitten wir um Terminvereinbarung. Unser Büro ist barrierefrei erreichbar. Wir informieren Sie vor Ihrem Besuch gerne.

    Registrierungszahl im zentralen Vereinsregister
    ZVR: 066216826
  • Für Mitglieder, Betroffene und Angehörige – Servicezeiten MO, MI und DO 11:00-16:00
    +43 664 343 13 54

    Für allgemeine Anfragen:
    +43 664 456 97 37

    Damit wir Ihre Anfrage bestmöglich beantworten können, bitten wir Sie, uns beim Erstkontakt folgendes Formular ausgefüllt zu übermitteln. Das hilft uns, besser und schneller auf Ihre Bedarfe zu reagieren.

    Formular Kontaktaufnahme für Betroffene – Erste Informationen erbeten

  • office@prorare-austria.org